Und plötzlich war es da!

Ich habe sie in flagranti erwisch: Lilly hat ein Ei gelegt! Wie lange habe ich darauf gewartet, dass die „Kleinen“ endlich Eier legen… und ich vermute, es ist nicht ihr erstes. Denn neulich gab es an zwei aufeinander folgenden Tagen schon mal solch kleinere, kugelige Eier. Allerdings dort, wo Helga und Grete immer ihre Eier legen. Ein wenig habe ich mich schon gewundert, aber Grete als Schöpferin dieser Eier in Verdacht gehabt. Helga legt ja bekanntlich eher Riesen-Eier.

Lillys Ei

Vielleicht ist es so, dass sie nun, da die Tageslänge wieder zunimmt, beschlossen haben, mit dem Legen zu beginnen – wurde ja auch höchste Zeit. Eine Freundin fragte mich schon, ob Lilly und Lotte vielleicht behindert seien. Eine andere meinte, die beiden seien einfach nur hübsch und glaubten, sie müssen deshalb nicht arbeiten. Die nächste schlug ein Therapieprogramm aus Legegymnastik und Gackerstuhlkreis vor, denn richtig Gackern können sie auch noch nicht, sie klingen immernoch wie im Stimmbruch. Letztere Freundin bot sich auch sogleich als Therapeutin an.

Mondeier

Vor nichtmal vier Wochen, am 15. Januar gab es außerdem zwei mysteriöse Eier. Mit Flecken, wie man sie auf dem Mond sieht. Das hatten wir noch nie, daher hatte ich auch hier Lilly und Lotte in Verdacht und wartete auf weitere Eier dieser Art, aber nichts. Es wird wohl ein Rätsel bleiben, welche der vier Damen diese gelegt hat – oder eben zwei von ihnen. Tja, meine Hühner tuen alles dafür mich zu unterhalten!

Mondeier – Herkunft unbekannt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.