Helga …

Meine Helga musste eingeschläfert werden. Sie hat vier Tage nicht gefressen, nur getrunken, war ganz schwach und fast apathisch. Nur ihr Blick mit dem sie mich anschaute, wenn ich mich um sie kümmerte, war klar. Wahrscheinlich war es ein Tumor. Sie unter Schmerzen zu röntgen haben wir ihr nicht mehr angetan. Am Abend vorher mochte sie sich nicht mehr hinsetzen wie sonst. Im Körper hatte sich ganz viel Flüssigkeit angesammelt. Schon zweimal hat Helga für zwei Tage nicht gefressen, sich dann aber wieder berappelt.

Grete begleitet Helga zum Tierarzt

Ich habe Helga gemeinsam mit Grete zum Tierarzt gebracht. Im Transportkarton hat Grete Helga gestützt. Sie hat nicht gesehen, wie Helga eingeschläfert wurde, war aber im gleichen Raum und sehr still, auch die gesamte Rückfahrt über. Helga ist in meinen Händen gestorben. Es war sehr friedlich. Sie sackte langsam in sich zusammen, die Augen gingen endgültig zu, sie atmete noch und dann hörte das Herz auf zu schlagen. Es hat ein paar Minuten gedauert, aber ich bin froh, dass ich dabei war.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.